Änderungen an der Zertifikatausstellung und an der zertifikatbasierten Anmeldung am Active Directory mit dem Patch für Windows Server vom 10. Mai 2022 (KB5014754)

Mit dem Patch vom 10. Mai 2022 versucht Microsoft, eine Sicherheitslücke im Active Directory zu schließen, in welcher die zertifikatbasierte Anmeldung (im Allgemeinen bekannt als Smartcard Logon) zu schließen.

Das Update ändert sowohl das Verhalten der Zertifizierungsstelle als auch das Verhalten des Active Directory beim Verarbeiten von zertifikatbasierten Anmeldungen.

„Änderungen an der Zertifikatausstellung und an der zertifikatbasierten Anmeldung am Active Directory mit dem Patch für Windows Server vom 10. Mai 2022 (KB5014754)“ weiterlesen

Auswahl der Identität für den IIS Anwendungspool des Registrierungsdienstes für Netzwerkgeräte (NDES)

Installiert man einen Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (NDES), steht man vor der Frage, unter welcher Identität der IIS-Anwendungspool betrieben werden soll. Nachfolgend werden die einzelnen Optionen näher beleuchtet, um eine Auswahl zu erleichtern.

„Auswahl der Identität für den IIS Anwendungspool des Registrierungsdienstes für Netzwerkgeräte (NDES)“ weiterlesen

Zur Option "Build this from Active Directory information" bei Zertifikatvorlagen

Bei der Konfiguration einer Zertifikatvorlage muss man über den beabsichtigten Zertifikatinhalt entscheiden, d.h. unter Anderen, welche Identitäten durch die Zertifikate bestätigt werden, und wie diese abgebildet werden.

In der Karteikarte "Subject Name" des Konfigurationsdialogs für Zertifikatvorlagen kann konfiguriert werden, wie die durch das Zertifikat bestätigte Identität abgebildet wird.

„Zur Option "Build this from Active Directory information" bei Zertifikatvorlagen“ weiterlesen

Die Beantragung von Zertifikaten mit auf elliptischen Kurven basierenden Schlüsseln schlägt fehl, wenn der Microsoft Platform Crypto Provider verwendet wird

Folgendes Szenario angenommen:

Error: The requested operation is not supported. 0x80090029 (-2146893783 NTE_NOT_SUPPORTED)
„Die Beantragung von Zertifikaten mit auf elliptischen Kurven basierenden Schlüsseln schlägt fehl, wenn der Microsoft Platform Crypto Provider verwendet wird“ weiterlesen

Die Erzeugung einer Zertifikatvorlage ist nicht möglich. Fehlermeldung "The following template name has already been used"

Folgendes Szenario angenommen:

  • Es soll eine neue Zertifikatvorlage angelegt werden.
  • Die Erstellung schlägt mit folgender Fehlermeldung fehl:
The following template name has already been used: ADCSLaborBenutzerTest. Enter a unique template name.
„Die Erzeugung einer Zertifikatvorlage ist nicht möglich. Fehlermeldung "The following template name has already been used"“ weiterlesen

Die Installation der Standard-Zertifikatvorlagen schlägt fehl mit Fehlermeldung "This security ID may not be assigned as the owner of this object."

Folgendes Szenario angenommen:

  • Es soll erstmalig eine ins Active Directory integrierte Zertifizierungsstelle (Enterprise Certification Authority) im Netzwerk installiert werden.
  • Die Rechte für die Installation der Zertifizierungsstelle wurden aus Sicherheitsgründen auf eine separate Sicherheitsgruppe oder ein separates Konto delegiert, sodass keine Anmeldung als Enterprise Administrator erforderlich ist. Andersherum formuliert: Der verwendete Benutzer ist nicht Mitglied der Gruppe "Enterprise Administrators" in der Active Directory Gesamtstruktur.
  • Da es sich um die erste Zertifizierungsstelle im Netzwerk handelt, sind noch keine Standard-Zertifikatvorlagen im Active Directory installiert. Beim Öffnen der Verwaltungskonsole für Zertifikatvorlagen (certtmpl.msc) wird man aufgefordert, diese zu installieren.
  • Die Installation schlägt mit folgender Fehlermeldung fehl:
Windows could not install the new certificate templates. This security ID may not be assigned as the owner of this object.
„Die Installation der Standard-Zertifikatvorlagen schlägt fehl mit Fehlermeldung "This security ID may not be assigned as the owner of this object."“ weiterlesen

Zertifikate mit verkürzter Gültigkeitsdauer ausstellen

Manchmal ist es erforderlich, Zertifikate mit einer kürzeren Gültigkeitsdauer auszustellen, als sie in der Zertifikatvorlage konfiguriert ist. Vielleicht möchte man deshalb nicht gleich die Zertifikatvorlage umkonfigurieren oder eine weitere Zertifikatvorlage erstellen.

„Zertifikate mit verkürzter Gültigkeitsdauer ausstellen“ weiterlesen

Grundlagen: Ersetzen (Superseding) von Zertifikatvorlagen

Mit der Einführung der Zertifikatvorlagen der Version 2 zusammen mit Windows XP und Windows Server 2003 wurde die Option eingeführt, dass eine Zertifikatvorlage eine oder mehrere andere ersetzen kann.

Hiermit ist es möglich, ausgestellte Zertifikate durch solche einer anderen Zertifikatvorlage zu ersetzen, oder mehrere Zertifikatvorlagen zu einer einzigen hin zu konsolidieren.

„Grundlagen: Ersetzen (Superseding) von Zertifikatvorlagen“ weiterlesen

Fehlersuche für die automatische Zertifikatbeantragung (Autoenrollment) via RPC/DCOM

Folgendes Szenario angenommen:

  • Es ist eine Zertifikatvorlage für die automatische Beantragung von Zertifikaten konfiguriert (Autoenrollment).
  • Die Zertifikatvorlage ist auf einer ins Active Directory integrierten Zertifizierungsstelle (Enterprise Certification Authority) veröffentlicht.
  • Die für die automatische Zertifikatbeantragung konfigurierten Benutzer oder Computer beantragen allerdings nicht wie vorgesehen Zertifikate.

Nachfolgend eine Anleitung zur Fehlersuche.

„Fehlersuche für die automatische Zertifikatbeantragung (Autoenrollment) via RPC/DCOM“ weiterlesen

Automatische Erneuerung manuell beantragter Zertifikate ohne Eingriff eines Zertifikatmanagers

Angenommen, man setzt einen Use Case für Zertifikate ein, bei denen die Benutzer die im Zertifikat enthaltene Identität in der Zertifikatanforderung angeben, und hierdurch ein manuelles Eingreifen der Zertifikatmanager erfolgen muss, stellt sich die Frage, wie bei Ablauf der Zertifikate oder Umzug der Zertifikatvorlage auf eine andere Zertifizierungsstelle vorgegangen werden kann, um Tickets beim Helpdesk und damit die entstehende Arbeit für die Zertifikatmanager auf ein Minimum reduzieren zu können.

„Automatische Erneuerung manuell beantragter Zertifikate ohne Eingriff eines Zertifikatmanagers“ weiterlesen

Die Beantragung eines Zertifikats schlägt fehl mit Fehlermeldung "The requested certificate template is not supported by this CA. 0x80094800 (-2146875392 CERTSRV_E_UNSUPPORTED_CERT_TYPE)."

Folgendes Szenario angenommen:

  • Es wird versucht, ein Zertifikat von einer ins Active Directory integrierten Zertifizierungsstelle (Enterprise CA) für einen Benutzer oder Computer zu beantragen.
  • Die Beantragung des Zertifikats schlägt mit folgender Fehlermeldung fehl:
The requested certificate template is not supported by this CA. 0x80094800 (-2146875392 CERTSRV_E_UNSUPPORTED_CERT_TYPE).
„Die Beantragung eines Zertifikats schlägt fehl mit Fehlermeldung "The requested certificate template is not supported by this CA. 0x80094800 (-2146875392 CERTSRV_E_UNSUPPORTED_CERT_TYPE)."“ weiterlesen

Die Beantragung eines Zertifikats ist nicht möglich, da die Zertifikatvorlage nicht angezeigt wird. Die Fehlermeldung lautet "Can not find a valid CSP in the local machine."

Folgendes Szenario angenommen:

  • Es wird für einen Benutzer oder einen Computer ein Zertifikat von einer Zertifizierungsstelle über die Verwaltungskonsole für Zertifikate (certlm.msc oder certmgr.msc) beantragt.
  • Autoenrollment beantragt kein Zertifikat von der gewünschten Zertifikatvorlage, obwohl es aktiviert ist und die Berechtigungen entsprechend gesetzt sind.
  • Die gewünschte Zertifikatvorlage wird bei manueller Beantragung über die Microsoft Management Konsole (MMC) nicht angezeigt. Aktiviert man das Kontrollkästchen "Show all templates", wird für die gewünschte Zertifikatvorlage folgende Fehlermeldung angezeigt:
Cannot find object or property.
Can not find a valid CSP in the local machine.
„Die Beantragung eines Zertifikats ist nicht möglich, da die Zertifikatvorlage nicht angezeigt wird. Die Fehlermeldung lautet "Can not find a valid CSP in the local machine."“ weiterlesen

Der Anzeigename einer Zertifikatvorlage wird nicht aufgelöst. Es wird nur der Objektidentifizierer (OID) der Zertifikatvorlage angezeigt.

Folgendes Szenario angenommen:

  • Für eine Zertifikatvorlage wird nur der Objektidentifizierer (Object Identifier) angezeigt, jedoch nicht der Anzeigename und/oder
  • Abfragen gegen die Zertifizierungsstellen-Datenbank enthalten für die Zertifikatvorlage (Feld "CertificateTemplate") nur den Objektidentifizier, jedoch nicht den Anzeigenamen.
„Der Anzeigename einer Zertifikatvorlage wird nicht aufgelöst. Es wird nur der Objektidentifizierer (OID) der Zertifikatvorlage angezeigt.“ weiterlesen

Details zum Ereignis mit ID 53 der Quelle Microsoft-Windows-CertificationAuthority

Ereignisquelle:Microsoft-Windows-CertificationAuthority
Ereignis-ID:53 (0x35)
Ereignisprotokoll:Application
Ereignistyp:Warnung
Symbolischer Name:MSG_DN_CERT_DENIED_WITH_INFO
Ereignistext (englisch):Active Directory Certificate Services denied request %1 because %2. The request was for %3. Additional information: %4
Ereignistext (deutsch):Die Anforderung %1 wurde abgelehnt, da %2. Die Anforderung war für %3. Weitere Informationen: %4
„Details zum Ereignis mit ID 53 der Quelle Microsoft-Windows-CertificationAuthority“ weiterlesen

Der Zertifikatregistrierungs-Richtliniendienst zeigt Zertifikatvorlagen, die auf Kompatibilität mit Windows Server 2016 oder Windows 10 konfiguriert sind, nicht an

Es gibt einen bekannten Fehler im Zertifikatregistrierungs-Richtlinienwebdienst (Certificate Enrollment Policy Web Service, CEP), der dazu führt, dass Zertifikatvorlagen, die auf Kompatibilität mit Windows Server 2016 bzw. Windows 10 konfiguriert sind, nicht angezeigt werden.

„Der Zertifikatregistrierungs-Richtliniendienst zeigt Zertifikatvorlagen, die auf Kompatibilität mit Windows Server 2016 oder Windows 10 konfiguriert sind, nicht an“ weiterlesen