Liste der Use Cases der Zertifikate, für welche die Kompatibilität zu auf elliptischen Kurven (ECC) basierenden Schlüsseln bekannt ist

Mit zunehmend zur Verfügung stehender Rechenleistung steigt auch der Bedarf, stärkere kryptographischer Schlüssel einzusetzen. Oftmals besteht der Bedarf (beispielsweise, weil die Schlüssel per Trusted Platform Modul geschützt werden müssen), in diesem Zug auf elliptischen Kurven (ECC) basierende Schlüssel einzusetzen. Für deren Einsatz ist es essenziell, dass die Kompatibilität zu den vorgesehenen Use Cases sichergestellt ist.

Nachfolgend eine Liste von Use Cases, für welche mir die Kompatibilität bekannt ist.

„Liste der Use Cases der Zertifikate, für welche die Kompatibilität zu auf elliptischen Kurven (ECC) basierenden Schlüsseln bekannt ist“ weiterlesen

SSCEP für Linux (Debian Buster) installieren und Zertifikate über den Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (NDES) beantragen

Möchte man eine große Menge an Systemen mit Zertifikaten ausrüsten, ist eine manuelle Beantragung und Erneuerung der Zertifikate keine Option. Der einzige gangbare Weg ist Automatisierung.

Für Systeme, die nicht Mitglied der Active Directory Gesamtstruktur sind, ist eine automatische Zertifikatbeantragung über RPC/DCOM keine Option.

Für bestimmte Anwendungsfälle ist das Simple Certificate Enrollment Protocol (SCEP) eine interessante Alternative. Für dieses Protokoll gibt es nicht nur Clients für Windows, sondern mit SSCEP auch für Linux. SSCEP wird unter Anderem von Thin Clients mit dem eLux Betriebssystem verwendet.

Nachfolgend wird beschrieben, wie der SSCEP Client auf einem Debian Buster Linux System eingerichtet wird – entweder, um damit Server zu verwalten, oder das clientseitige Verhalten testen zu können.

„SSCEP für Linux (Debian Buster) installieren und Zertifikate über den Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (NDES) beantragen“ weiterlesen

Grundlagen Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (Network Device Enrollment Service, NDES)

Das Simple Certificate Enrollment Protocol (SCEP) wurde in den frühen 2000er Jahren von Verisign für Cisco entwickelt, um eine vereinfachte Methode zum Beantragen von Zertifikaten verwenden zu können. Zuvor musste für Netzwerkgeräte manuell eine Zertifikatanforderung auf jedem Gerät erzeugt, zu einer Zertifizierungsstelle übermittelt und anschließend das ausgestellte Zertifikat wieder manuell auf dem entsprechenden Gerät installiert werden.

„Grundlagen Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (Network Device Enrollment Service, NDES)“ weiterlesen

Authentifizierung am Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (NDES) mit einem existierenden Zertifikat (Renewal-Modus)

Der Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (NDES) verfügt über die Möglichkeit, sich mit einem bereits ausgestellten Zertifikat zu authentifizieren, um ein inhaltlich gleiches Zertifikat erneut zu beantragen. Dies ist sehr praktisch für Erneuerungs-Operationen, da somit der Bedarf entfällt, vorher ein One-Time Passwort zu beantragen.

„Authentifizierung am Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (NDES) mit einem existierenden Zertifikat (Renewal-Modus)“ weiterlesen